SCHLIESSEN

Auf einen Blick

Suche

Pfarrstellenbesetzung

10.04.2017 | Kirchengemeinderat bittet Bischof um Besetzung der Pfarrstelle

Sie haben uns mit der Wahl am ersten Advent  Ihr Vertrauen entgegengebracht und uns aufgegeben, einen neuen Pastor für unsere Kirchengemeinde zu wählen. Dieser Verantwortung sind wir uns alle sehr bewusst. Umso mehr schmerzt es uns, Ihnen mitteilen zu müssen, dass am 27. März 2017 keiner der beiden Bewerber um die Pfarrstelle die erforderliche Mehrheit auf sich vereinen konnte. 

Zur Erläuterung: Das Pfarrstellenbesetzungsgesetz sieht vor, dass ein Bewerber erst dann gewählt worden ist, wenn er mehr als die Hälfte der Stimmen der zum Zeitpunkt der Wahl dem Kirchengemeinderat angehörenden Mitglieder erhalten hat. Das Ergebnis der Wahl erbrachte eine Pattsituation - beide Bewerber erhielten jeweils 5 von 10 Stimmen in zwei Wahlgängen. Ein dritter Wahlgang ist nicht zulässig. Somit konnte kein Pastor die erforderliche Stimmenzahl auf sich vereinigen.

Wir hatten uns ein anderes Ergebnis gewünscht.  So haben wir nun, am 5. April, beschlossen, den Bischof um die Zuweisung eines geeigneten Kandidaten / einer geeigneten Kandidatin zu bitten, weil die anderen Verfahren zeitaufwendiger und ungewisser in ihrem Ausgang erscheinen.

Nun bitten wir Sie um Geduld und Zusammenhalt, um die weitere Zeit der Vakanz als eine lebendige und hoffnungsstarke Gemeinde  zu gestalten mit unseren Gaben, die uns der Herr gegeben hat.